Anzeige
Lesenswert (5) Empfehlen

Artikel vom Freitag, 19. Mai 2017

Entscheidung gefallen

EHV Schönheide geht insolvent und wird 2017/18 nicht in der Oberliga an den Start gehen

Symbolfoto: Foto: imago

Mission impossible: Trotz größter Bemühungen ist es den Verantwortlichen beim EHV Schönheide bis zuletzt nicht gelungen, das seit Dezember vergangenen Jahres laufende Planinsolvenzverfahren zu beenden. Das finanzielle Defizit ließ sich in den vergangenen Wochen nicht durch neue Sponsorenverträge, Eintrittsgelder, Mitgliedsbeiträge oder Verkaufserlöse ausgleichen. Die Folge: Der EHV geht insolvent und löst sich auf. An die Stelle des EHV soll nach Informationen des Schönheider Wochenblatts zunächst der bisherige Förderverein "Junge Wölfe" und daraus ein Sportverein mit dem vorgeschlagenen Namen "Schönheider Wölfe" treten. Die notwendigen Modalitäten sollen bei einer Vereinsversammlung am 06. Juni ausgehandelt werden. Aktuell scheint ein Start in Regionalliga am realistischsten zu sein.

Damit ist auch klar, dass Schönheide in der Saison 2017/18 nicht am Spielbetrieb der Oberliga Süd teilnehmen wird. Dazu fehlten dem EHV rund 500.000 Euro, zudem ist die Position des Vereinsvorstands weiter unbesetzt. Ligenleiter Oliver Seeliger bestätigte auf Nachfrage von Eishockey NEWS: "Ich habe am späten Mittwochabend die Information aus Schönheide erhalten, dass keine weiteren Anstrengungen für einen Start in der Oberliga im nächsten Jahr unternommen werden. Damit gehen wir aktuell von einem Starterfeld von zwölf Mannschaften aus. Die Modusfrage lässt sich mit der geraden Anzahl an Teams nun zwar leichter lösen. Vor dem Hintergrund, die Liga zu vergrößern, wäre Schönheide als 13 Teilnehmer aber schön gewesen."


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Dauerbrenner verlängern

David Hördler und Manuel Kümpel bleiben den Selber Wölfen treu

Die Selber Wölfe aus der Oberliga Süd konnten am Montagabend die nächsten beiden Vertragsverlängerungen bekanntgeben.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige