Anzeige
Lesenswert (2) Empfehlen

Artikel vom Sonntag, 8. Oktober 2017

Der achte DEL2-Spieltag am Sonntag

Frankfurt feiert Kantersieg – Crimmitschau, Bietigheim und Bad Nauheim gewinnen Derbys

Noureddine Bettahar und der EC Bad Nauheim überwinden die Kassel Huskies mit 5:3.
Foto: Storch

Tabellenführer Bietigheim siegt beim Derby in Heilbronn mit 6:3. Das Team von Kevin Gaudet erzielte fünf Treffer im Schlussabschnitt. Die Löwen Frankfurt halten mit einem 8:2-Kanterieg beim Verfolgerduell in Riessersee den Anschluss auf Platz eins. Die Eispiraten Crimmitschau besiegten die Dresdner Eislöwen im Sachsen-Derby mit 3:2 nach Verlängerung. Der EC Bad Nauheim schlägt die Kassel Huskies im Hessenduell mit 5:3. Der ESV Kaufbeuren gewinnt gegen Freiburg das erste Spiel in der neuen Arena, während die Ravensburg Towerstars zuhause mit 3:5 gegen Weißwasser verlieren.

Die Bietigheim Steelers gewannen das Nachbarschaftsduell in Heilbronn mit 6:3. Schlüssel zum Erfolg waren die letzten zwanzig Minuten, in denen die Ellental-Truppe gleich fünf Mal erfolgreich war. Tyler McNeely war mit drei Assists punktbester SCB-Akteur, zudem verbuchten Norman Hauner, Shawn Weller und Justin Kelly zwei Punkte. Auf Seiten der Falken schnürte Kevin Lavallee einen Doppelpack.

Die Eispiraten Crimmitschau gewannen auch ihr zweites Wochendspiel in der Overtime. Jordan Knackstedt erzielte beim 3:2-Erfolg über die Dresdner Eislöwen den Siegtreffer. Zuvor hatte Kapitän Andre Schietzold in seinem ersten Saisonspiel in der letzten Minute egalisiert. Der slowenische Nationalverteidiger Ales Kranjc war mit drei Vorlagen an allen ETC-Treffern beteiligt.

Die Spiele in der Statistik (8 Einträge)

      


Der ESV Kaufbeuren gewinnt das erste Spiel in der neuen Arena mit 1:0. Torhüter Stefan Vajs feierte seinen zweiten Saison-Shutout. Vor ausverkauftem Haus erzielte Youngster Christoph Kiefersauer den einzigen Tagestreffer.

Die Löwen Frankfurt siegen beim Duell Zweiter gegen Dritter beim SC Riessersee deutlich mit 8:2. Somit bleibt der Meister auf dem zweiten Rang. Drei Tore in den ersten zwanzig Minuten und fünf im Schlussdrittel sorgten für einen deutlichen Auswärtssieg. Dominik Tiffels, C.J. Stetch, Wade MacLeod und Nils Liesegang verbuchten jeweils drei Scorer-Punkte.

Gebrauchter Tag für die Kassel Huskies. Das Hessenderby beim EC Bad Nauheim ging mit 3:5 verloren, zudem verletzte sich Kapitän Manuel Klinge. Die Kurstädter drehten einen frühen 0:2-Rückstand noch zum Sieg. Mike McNamee war der Matchwinner, der Europa-Debütant erzielte den Ausgleich zum 2:2 und bereitete den dritten Bad Nauheimer Treffer mustergültig vor. Außerdem traf Cody Sylvester doppelt.

Die Lausitzer Füchse gewinnen ihr Auswärtsspiel in Ravensburg mit 5:3. Anders Eriksson und Andre Mücke erzielten drei Scorer-Punkte auf Seiten der Füchse, das gleiche gelang Ondrej Pozivil von den Towerstars.

Die Tölzer Löwen feiern den ersten Punktgewinn in der DEL2. Beim 6:4-Heimsieg gegen die Bayreuth Tigers behielten die Bayern alle drei Punkte zuhause. Marcel Rodman traf zwei Mal und bereitete einen Treffer vor. Johannes Sedlmayr, Michael Grabmaier und Andreas Schwarz punkteten ebenfalls mehrfach.


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

Ziel: Olympia 2018

"Das ist ein echter Traum" - Kassels neuer Verteidiger James Wisniewski im Interview

Mit der Verpflichtung von James Wisniewski hat Kassels Manager Joe Gibbs über 500 Spiele NHL-Erfahrung...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige