Anzeige
Lesenswert (0) Empfehlen

Artikel vom Donnerstag, 12. Oktober 2017

Nach Fehlstart der Falken

Delf Sinnecker unterschreibt in Braunlage – Florian Böhm zieht sich zurück

Dringend nachrüsten müssen die Harzer Falken, hier im Duell mit den Saale Bulls Halle.
Foto: Neuendorf

Bescheiden - das wäre für den Saisonstart der Harzer Falken noch ein zurückhaltendes Wort. Dass es noch nicht läuft, ist den Verantwortlichen bewusst. Mit der Verpflichtung des Kanadiers Trevor Hendrikx wurde ein erster Schritt getan, um auf dem Eis mehr Stabilität zu erreichen. Der 32-jährige Hendrikx soll als Verteidiger für mehr Ordnung im Falken-Spiel und zudem für mehr Respekt bei den Gegnern sorgen, schließlich ist er wahrlich kein Kind von Traurigkeit, wie der Blick in die Statistiken verrät. Hendrikx landete am Donnerstag am frühen Morgen in Deutschland und bereits wird bereits am Abend mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Eis stehen. Wenn mit den Papieren alles klappt, soll er am Freitag sein Debüt gegen Essen feiern.

Mit Delf Sinnecker haben die Falken zudem einen weiteren Youngster unter Vertrag genommen: Sinnecker konnte bei seinem ersten Training am Dienstag derart überzeugen, dass praktisch nach der Dusche ein Vertrag auf ihn wartete. Sinnecker ist in der Jugend von Wolfsburg aufgewachsen und hat seit der Saison 2014/15 für den Iserlohner EC zunächst in der DNL2 (zwölf Tore und zehn Torvorlagen in 41 Spielen) und in der letzten Saison in der DNL (sieben Tore und fünf Torvorlagen in 35 Spielen) gespielt.

Einen herben Verlust haben die Falken jedoch auch zu verkraften: Für Stürmer Florian Böhm sind das Berufs- und Familienleben nicht mehr mit dem Eishockey in der Oberliga vereinbar, wie der Club mitteilte. Böhm hat bei den Harzer Falken in 84 Spielen 22 Tore und 32 Torvorlagen beigesteuert. Zukünftig wird er für die EG Diez Limburg in der Regionalliga West das Trikot überstreifen.

Für leichte Verwirrung sorgte, dass beim Spiel in Erfurt letzten Freitag Tomas Martinec bei der Pressekonferenz Rede und Antwort stand. "Da wird mehr hineininterpretiert, als nötig ist. Unser Trainergespann steht mit Norbert Pascha als Head Coach und Tomas als Co-Trainer", sagt Wohlmann. Für das Spiel bei den Black Dragons hatte Martinec absprachegemäß die Vorbereitung übernommen und die taktische Marschroute festgelegt, entsprechend war er auch anschließend gefordert. "Ich will, dass es ein Wir wird, denn unsere Trainer ergänzen sich wirklich gut", erklärt Wohlmann.

Die komplette Aufarbeitung des turbulenten Saisonstarts der Harzer Falken finden Sie in unserer aktuellen Print-Ausgabe!


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

Youngster beginnt Studium in Leipzig

Niklas Hildebrand, Rookie der Oberliga-Nord-Saison 2015/16, verlässt die Moskitos Essen

Es läuft einfach nicht in dieser Saison für Frank Gentges und seine Wohnbau Moskitos Essen in der Oberliga Nord.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige