Anzeige
Lesenswert (1) Empfehlen

Artikel vom Sonntag, 13. August 2017

DEL-Testspiele vom Samstag

Meister München gewinnt auch gegen Prag, Niederlagen für Mannheim und Nürnberg

Münchens Kapitän Michael Wolf mit der Siegertrophäe. Foto: imago

Der amtierende Meister München präsentiert sich knapp vier Wochen vor Saisonstart schon in erstaunlicher Frühform. Das Team von Meistercoach Don Jackson gewann am Samstag in Garmisch das Finalspiel des sogenannte Red Bulls Salute gegen Sparta Prag klar mit 5:2. Den Grundstein zum Erfolg legten die Oberbayern in den ersten fünf Minuten. Zu diesem Zeitpunkt stand es schon 3:0. Doppeltorschütze für München war Routinier Yannic Seidenberg.

Niederlagen gegen Schweizer NLA-Teams setzte es hingegen für Mannheim und Nürnberg. Während die Adler das zweite Spiel im Rahmen des Lehner Cups gegen den HC Ambir-Piotta mit 3:5 verloren, musste sich Nürnberg trotz einer 4:1-Führung dem EV Zug am Ende noch mit 4:5 nach Penalty-Schießen geschlagen geben. Bemerkenswertes am Rande: Für Mannheim traf Star-Neuzugang Devin Setoguchi erstmals, bei Nürnberg konnten sich die Top-Verteidiger Tom Gilbert und Taylor Aronson in die Torschützenliste eintragen.

Zu einem doch in dieser Höhe überraschend klaren 4:1-Erfolg kamen die Krefeld Pinguine vor 3.600 Zuschauern in ihrem ersten Testspiel der Saison über Iserlohn. Das Team von Rick Adduono war fast über die gesamten 60 Minuten spielbestimmend und hatte die Gäste aus dem Sauerland im Griff, die erst in der Schlussphase zum Ehrentreffer kamen. Bei Krefeld trug sich neben Neuzugang Seifert auch Youngster Kuhnekath in die Torschützenliste ein.

Ihre Reise nach Teschechien mit einem weiteren Erfolg beendet haben unterdessen die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Nach dem Sieg in Chomutov vom Freitag, gewannen die Schützlinge von Trainer Thomas Popiesch am Samstag auch in Kadan. Doppeltorschütze beim 5:1-Erfolg, bei dem gleich drei Spieler aus Bremerhaven eine große Strafe erhielten, war Rylan Schartz.



DIE ERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT

Krefeld Pinguine - Iserlohn Roosters 4:1 (0:0, 3:0, 1:1)
SK Kadan - Fischtown Pinguins Bremerhaven 1:5 (0:1, 0:4, 1:0)
Red Bull München - Sparta Prag 5:2 (3:1, 1:1, 1:0)
Thomas Sabo Ice Tigers - EV Zug 4:5 n.P. (4:1, 0:1, 0:2, 0:1)
Ambri-Piotta - Adler Mannheim 5:3 (2:1, 1:1, 2:1)


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

Auftaktniederlage beim Köln Cup

Weinstock und Andersson zu stark: Deutliche 1:5-Pleite der Kölner Haie gegen Örebro

Die Kölner Haie sind am Donnerstagabend mit einer 1:5-Niederlage gegen Örebro HK in den Köln Cup gestartet.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige