Anzeige
Lesenswert (0) Empfehlen

Artikel vom Sonntag, 5. November 2017

Ausfälle nach Verletzungen

Mannheim muss länger auf Carlo Colaiacovo, Straubing auf Steven Zalewski verzichten

Mannheims Verteidiger Carlo Colaiacovo fällt wohl bis Ende des Jahres aus. Foto: City-Press

Die Adler Mannheim müssen voraussichtlich bis Ende des Kalenderjahres auf Carlo Colaiacovo verzichten. Der Verteidiger zog sich nach Angaben des DEL-Clubs im Auswärtsspiel am Freitag in Ingolstadt eine Knieverletzung zu. "Bei optimalem Heilungsverlauf kann der 34 Jahre alte Kanadier in acht Wochen wieder am Spielbetrieb teilnehmen", so die Information der Adler.

"Das ist der nächste personelle Rückschlag", sagt Manager Teal Fowler angesichts der zahlreichen verletzungsbedingten Ausfälle in dieser Saison. Neben Colaiacovo müssen die Adler aktuell auch auf Ryan MacMurchy, David Wolf und Mathieu Carle verzichten.

Schlimm erwischt hat es darüber hinaus auch Steven Zalewski von den Straubing Tigers. Der Stürmer des niederbayerischen DEL-Clubs hatte im Heimspiel gegen Bremerhaven am vergangenen Donnerstag einen Schuss geblockt und dabei den Puck ins Gesicht bekommen. Jetzt ist ein Kieferbruch diagnostiziert worden, der eine Operation erforderlich macht. Damit wird Steven Zalewski längere Zeit ausfallen.


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

Erneutes Verletzungspech

Nationalspieler Marcel Goc fällt vier Wochen aus – Alex Lambacher wird befördert

Die Adler Mannheim aus der DEL müssen in den nächsten mindestens vier Wochen auf Angreifer Marcel Goc verzichten.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige