Anzeige
Lesenswert (0) Empfehlen

Artikel vom Samstag, 15. April 2017

Erster Sieg im vierten Test

2:1-Erfolg über Weißrussland: Timo Pielmeier hält den Sieg fest, Kink und Hager treffen

Patrick Hager erzielte den spielentscheidenden zweiten Treffer für Deutschland.
Foto: Imago

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat im vierten Testspiel vor der Heim-WM 2017 den ersten Erfolg einfahren können. Das Team von Bundestrainer Marco Sturm setzte sich am Samstagnachmittag in Weißrussland mit 2:1 durch. Marcus Kink und Patrick Hager waren die Torschützen beim knappen Erfolg der DEB-Auswahl. Timo Pielmeier konnte mit einer starken Leistung zwischen den Pfosten überzeugen.

In einem ausgeglichenen Anfangsdrittel fielen noch keine Treffer. Doch das holte die deutsche Auswahl im zweiten Spielabschnitt nach. Marcus Kink brachte in der 28. Minute sein Team in Führung, nachdem ihn Verteidiger Moritz Müller vor dem Tor lauernd mit seinem Zuspiel gefunden hatte. Der Mannheimer Kapitän hielt den Schläger rein und Goalie Vitali Trus im weißrussischen Gehäuse war zum ersten Mal geschlagen. Das 2:0 besorgte dann Kölns Patrick Hager. Der während der DEL-Playoffs suspendierte Angreifer der Haie hielt seinen Schläger in einen Schussversuch von Philip Gogulla, und der Zwei-Tore-Vorsprung für das Sturm-Team nach 40 Minuten war perfekt.

Die deutliche Überlegenheit der deutschen Mannschaft im zweiten Drittel drückte sich auch im Schussverhältnis von 20:4 in diesem Abschnitt aus. Doch im Schlussabschnitt waren es die Hausherren, die einen Start nach Maß erwischten. Eine schöne Einzelaktion von Andrei Kostitsyn brachte den Weißrussen den 1:2-Anschluss. Der ehemalige NHL-Stürmer vom HK Sochi ließ dabei die deutsche Hintermannschaft recht alt aussehen. In der Folge mussten die Deutschen noch einige brenzlige Situation, besonders in Unterzahl, überstehen. Doch das Penaltykilling der Deutschen funktionierte diesmal gut und die DEB-Auswahl selbst hätte auch im Powerplay noch erhöhen können. Das gelang jedoch nicht und so blieb es bis in die Schlusssekunden spannend. Am Ende war der erste Testspielerfolg unter Dach und Fach gebracht, Pielmeier ließ sich nicht mehr überwinden.

Das Vorbereitungsprogramm der Deutschen setzt sich nun am kommenden Wochenende in der Heimat fort. Am Samstag in Nürnberg und am Sonntag in Mannheim geht es dann gegen den Nachbarn aus Tschechien.

Sebastian Groß

Deutschland - Weißrussland
2:1 (0:0, 2:0, 0:1)
Kader Deutschland:
Pielmeier (Niederberger) - Ehrhoff, Zerressen; Ehliz, Tiffels, Plachta - M. Müller, Reul; Wolf, Raedeke, Noebels - Hördler, Akdag; Kink, Hospelt, Oppenheimer - Daschner; Gogulla, Hager, Schütz.
Tore:
1:0 (8.) Kink (Mo. Müller, Zerressen), 2:0 (14.) Hager (Gogulla), 2:1 (43.) A. Kostitsyn (S. Kostitsyn); Strafminuten: Deutschland 20, Weißrussland 14; Zuschauer: 7.060


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Anzeige
Anzeige