Anzeige
Lesenswert (2) Empfehlen

Artikel vom Sonntag, 16. April 2017

Stock am Genick zerbrochen

Ein Spiel Sperre für Matt Calvert nach üblem Cross-Check gegen Tom Kühnhackl

Tom Kühnhackl führt mit den Pens 2:0 in der Serie gegen Columbus.
Foto: Imago

Nach dem üblen Cross-Check (Eishockey NEWS berichtete) gegen Deutschlands Nationalspieler Tom Kühnhackl von den Pittsburgh Penguins ist Matt Calvert von den Columbus Blue Jackets für ein Spiel gesperrt worden. Das gab der Disziplinarausschuss der NHL am Samstag bekannt.

Der Vorfall ereignete sich spät in Spiel 2 (Endstand 4:1 für Pittsburgh), als die Partie schon entschieden war und sich bei den Blue Jackets der Frust breit machte. Calvert zerbrach dabei seinen Stock am Genick des deutschen Stürmers! Und im Anschluss warf er Kühnhackl auch noch aufs Eis, als dieser sich vom Check erholte.

"Da waren viele Emotionen im Spiel", so Kühnhackl schlicht nach der Situation. "Das war Spiel 2, jetzt fokussieren wir uns auf Spiel 3." Der deutsche Angreifer hatte sich bei dem Vorfall nicht verletzt. Calvert wird die dritte Begegnung in der Serie am Sonntag nun verpassen.

Sebastian Groß


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

Verteidiger wird nicht zum Free Agent

Nationalspieler Dennis Seidenberg einigt sich mit den New York Islanders auf einen neuen Ein-Jahres-Vertrag

Der deutsche Nationalspieler und WM-Teilnehmer Dennis Seidenberg wird zum 01. Juli nicht ein Free Agent,...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige