Anzeige
Lesenswert (2) Empfehlen

Artikel vom Samstag, 13. Mai 2017

Sensation im Abendspiel der Gruppe B:

Schweiz-Sensation gegen Kanada dank Torwartwechsel

Die Schweiz feiert die Sensation gegen Kanada.
Foto: imago

Am Abend kam es in Gruppe B zwischen Kanada und der Schweiz zur absoluten Sensation. Die dominierende Mannschaft des vergangenen und aktuellen Jahres musste sich der Schweiz geschlagen geben. Die Eidgenossen drehten einen 2-Tore-Rückstand und sicherten sich in Verlängerung den Extrapunkt.

Kanada startete mit viel Tempo und ging in Überzahl durch Ryan O'Reilly (5.) in Führung. Nur Augenblicke später provozierte Toronto-Juwel Mitch Marner mit seinem Treffer (7.) die Auswechslung von Schweiz-Torhüter Jonas Hiller. Und die sollte es in sich haben:

Der eingewechselte Leonardo Genoni hielt mit etlichen Paraden das Spiel am leben. Fabrice Herzog machte im Schlussdrittel mit einem Powerplay-Tor (47.) das Spiel spannend, ehe Vincent Praplan mit dem Ausgleich (50.) für das erste kleine Wunder sorgte.

Die Partie verlagerte sich in die Verlängerung. Kanada schien schlicht machtlos gegen Goalie Genoni. Er parierte 35 Torschüsse bis Fabrice Herzog mit seinem Doppelpack (64.) die Schweizer Sensation perfekt machte.

Tabellarisch tut das Ergebnis dem Titelverteidiger nicht weh. Für die Schweiz bedeutet der unerwartete Sieg einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale.

Das Stenogramm zum Spiel:

Kanada - Schweiz
2:3 n.V. (2:0, 0:0, 0:2, 0:1)
Tore:
1:0 (5.) O'Reilly, 2:0 (7.) Marner, 2:1 (47.) Herzog, 2:2 (50.) Praplan, 2:3 (64.) Herzog; Strafminuten: Kanada 8, Schweiz 6; Zuschauer: 12.932


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Anzeige
Anzeige